Wechseljahre, Klimakterium, Hitzewallungen, Schlafstörung, Migräne

Nichts ist so beständig, wie der Wandel, heißt es

Schon klar, nur hilft das Frau auch nicht weiter, wenn sie nachts wegen Hitzewallungen dreimal das Nachthemd wechseln muss, oder die Stimmung kippt und Frau einen Heulkrampf  bekommt, aus heiterem Himmel und bei schönstem Sonnenschein.

Es ist eine Zeit der hormonellen Umstellung, die Wechselzeit, auch Klimakterium oder Wechseljahre genannt. Und für viele Frauen ist sie mit großen Herausforderungen verbunden.

Typische Beschwerden, mit denen Frau „im Wechsel“ zu kämpfen haben kann:

  • Hitzewallungen
  • Schlafstörungen
  • Wortfindungs-, Gedächtnisstörungen
  • Trockene Schleimhäute
  • Haarausfall und Damenbart
  • Muskel-, Gelenkschmerzen
  • Stimmungsschwankungen
  • starke Blutung
  • Gewichtsprobleme
  • Harnwegsinfekte
  • Inkontinenz
  • verminderte Libido
  • Sehstörungen

Was tun bei Wechseljahresbeschwerden?

Neben den guten alten Hausmitteln, wie z.B. Wechselduschen, ausgewogene Ernährung mit gesunden Ölen, viel Bewegung und Entspannungstechniken empfiehlt es sich je nach Beschwerdelage durchaus, einen Hormonstatus zu ermitteln, um gegebenenfalls für eine bestimmte Zeit mit bioidentischen Hormonen zu therapieren.

Sind wir Frauen nicht wunderbar?

Was leisten wir nicht alles?  
Gilt es da nicht, einen liebevollen Umgang mit uns selbst zu lernen? Die Veränderungen des Körpers zu akzeptieren, den Wandel des Alterns zuzulassen und vielleicht sogar die vielen Möglichkeiten, die das Alter mit sich bringt, zu genießen?

Gerne unterstütze ich Sie in diesem Prozess aus vollem Herzen und mit meiner ganzen Erfahrung als Heilpraktikerin und Beckenbodentherapeutin.

Sie haben Fragen?

Sie möchten mich kennenlernen? Buchen Sie ein kostenloses Erstgespräch