Orthomolekulare Therapie

Durch Umweltbelastungen, industriell hergestellte Nahrungsmittel, Pflanzengifte und Xenohormone in der Nahrung können wir davon ausgehen, dass der täglich benötigte Vitalstoffbedarf bei einer durchschnittlichen Ernährung meist nicht ausreichend ist.

Dies gilt besonders bei erhöhtem Bedarf wie Krankheit, Medikamenteneinnahme, Rauchen, Alkohol, Stress.

Hinzu kommt, dass nicht alle Nährstoffe, die wir mit der Nahrung aufnehmen, auch tatsächlich ins Blut aufgenommen werden und damit den Zellen zur Verfügung stehen. Wenn der Darm bzw. die Verdauung nicht einwandfrei funktionieren (Entzündungen, Dysbiose, Mangel an Verdauungssäften), werden die Nährstoffe, wie  Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, essenzielle Fettsäuren, Aminosäuren, Enzyme nicht richtig aufgenommen.

Sowohl als Prophylaxe als auch als Therapie behandle ich die Menschen in meiner Praxis individuell und bedarfsorientiert in Form von Infusionen.